20. Oktober 2013

Birnenkuchen mit karamellisierten Nüssen

Der Herbst ist in vollem Gange und bevor uns der Winter überrascht machen wir uns einen leckeren und typisch herbstlichen Kuchen mit Birnen und Nüssen. Das Rezept habe ich von meiner Mama und habe mich immer gefreut wenn es den gab. Sozusagen, ein Kuchen für Karamell-Liebhaber. Wer keine Birnen mag, kann sie mit Pfirsichen ersetzen - entweder aus der Dose, oder frisch. Falls ihr frische Pfirsiche nimmt, diese kurz überbrühen, damit man die Haut besser abziehen kann.



Zutaten: 

3-4 große Birnen (etwa 1kg)
250ml Schlagsahne
200g Zucker (für den Teig)
200g Zucker (zum karamellisieren)
1 Pck. Vanillin-Zucker
4 Eier
1 Zitrone
Prise Salz
500g Mehl
1 Pck. Backpulver
125g Butter
4 EL Milch
100g gehackte Haselnüsse
100g gehackte Wallnüsse

Die Birnen schälen, vierteln und Kerne entfernen.

Schlagsahne mit 200g Zucker, Vanillin-Zucker und 4 Eiern verrühren. Danach Zitronenschale einer Zitrone und eine Prise Salz zugeben. Mehl mit Backpulver mischen, dann zu der Sahnemischung geben und mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Einen Backblech fetten und mehlen (oder Backpapier benutzen), Teig in dem Backblech glatt streichen und im vorgeheizten Backofen - 180°C, 10 Minuten vorbacken.


Jeztz kommt der Teil, der ein wenig Geduld erfordert. In eine beschichtete Pfanne 200g Zucker geben und zum karamellisieren bringen. Bitte nicht weg von der Pfanne gehen und immer wieder umrühren. Wenn der Zucker flüssig ist, die Hitze reduzieren und Butter zugeben, immer fleißig rühren. Vorsicht! Es wird etwas brutzeln. Wenn die Butter aufgelöst ist, Milch zugeben und umrühren. Zum Schluss die Nüsse in die Pfanne geben, mit dem Karamell gut vermengen. Es kann sein, dass sich ein paar größere Karamellbrocken bilden, die am besten den Kindern als Bonbons zum lutschen geben ;-) Auf gar keinen Fall durchbeißen - es ist nicht so gut für die Zähne ;-)



Den vorgebackenen Teig nach 10 Minuten aus dem Ofen rausnehmen, die Birnenviertel darauf verteilen und mit dem karamellisierten Nüssen bestreuen. Falls euch doch einige Nüsse übrig bleiben, diese einfach für Müsli oder Joghurt aufbewahren. Den Kuchen dann noch bei gleicher Temperatur 20 Minuten fertig backen. Nach den Backen abkühlen lassen und mit Schlagsahne servieren. Wer mag kann die Sahne mit Zimt-Zucker abschmecken.


Der Teig geht auch in dem Thermomix:

Alle Zutaten außer Mehl und Backpulver in den Mixtopf geben und 1 Minute/ Stufe 3 rühren. Dann Mehl und Backpulver zugeben und nochmals 2 Minuten verrühren.




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...