5. Dezember 2013

Advent auf Viera´s Kitchen - Nikolaustag bei Astrid

Huraaa! Heute Nacht werden die Stiefel gefüllt! Ich habe meine auch schon geputzt und auf das Fensterbrett gestellt. Mal schauen ob ich Morgen etwas in den Stiefeln finden werde. Die Familie von Astrid ist bestimmt auch aufgeregt, denn sie haben eine wunderschöne Tradition am Nikolaustag. Sie backen Gewürznüsse.


Hallo zusammen,

meine Familie und ich stammen aus den Niederlanden. Immer zur Nikolauszeit werden wir sehr aufgeregt. Denn dann gibt es in den Läden überall die herrlichen Gewürznüsse, die niederländisch-abgewandelte Form der deutschen Pfeffernüsse. Pfeffernüsse stammen aus dem 13. Jahrhundert als die Schifffahrt in Gang kam und somit fremde Gewürze mit den Schiffen transportiert wurden. In Klöstern wurden diese Pfeffernüsse zubereitet als Ersatz für richtige Nüsse.
Im niederländischen Friesland und Groningen werden diese Nüsse als Fruchtbarkeitszeichen gesehen und zu Hochzeiten rund gestreut. Diese Streubewegung erinnert an die typische Bewegungen eines Landwirtes beim Säen.

In den Niederlanden werden diese Pfeffernüsse seit dem 15. Jahrhundert in Verbindung gebracht mit dem Nikolaus. Oftmals in Kombination mit Münzen. Denn diese Münzen stammen aus einer Überlieferung wo der St. Nikolaus drei junge Frauen Geld gab, um sie vor der Prostitution zu retten. Denn die Eltern hatten nicht genug Geld um den Frauen einen Brautschatz mit zu geben.
 


Auch heute noch werden oftmals Münzen zu den Pfeffernüssen verteilt. Da die niederländische Legende besagt dass der Knecht (zwarte Piet, eine lustige Figur) die Pfeffernüsse streut, sind diese im Lauf der Jahre von weichen Pfeffernüssen zu harten „Gewürznüssen“ geworden. Diese nun habe ich für euch zusammen mit meiner Tochter, Esmée-Rose, gemacht.

Die Zutaten:

150 g Butter
125 g nunkler Zucker (auch bekannt als Muscovado Zucker)
10 g Spekulatiusgewürz
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
4 El. Milch  


Den Ofen auf 160° vorheizen. Knetet die Zutaten außer der Milch gut durch und füge noch eine Prise Salz zu. Nun nach und nach die Milch hinzufügen bis der Teig glatt und geschmeidig wird. Dann das Backblech mit Backpapier auskleiden. Nun macht man von dem Teig kleine Kügelchen (etwas größer als Haselnüsse) die man auf dem Blech etwas eindrückt .Bei 160° werden nun die Gewürznüsse in 15-20 Min hellbraun gebacken.



VORSICHT: Suchtgefahr!!!

Liebe Grüße

Astrid 




 als pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...