28. Februar 2014

Bananen-Haferbrot

Yes, I can!!! :)

Dieser Satz ging mir durch den Kopf, als ich das Brot heute aus dem Ofen rausgeholt hatte. Nach dem letzten Haferbrot hatte ich keine sonderliche Lust Haferbrot zu backen, habe aber auf Plötzblog das Rezept für Bananen-Haferbrot gefunden. "Na, wenn das nix wird", habe ich sofort gedacht. Das ist DAS Rezept. Bananen und Hafer in einem Brot vereint, da freut sich bestimmt jeder, der "Bananen und Haferblues" kennt ;)



Ich habe das Rezept ganz wenig abgeändert und hier ist es.

Zutaten:

600g Weizenmehl 812
300g Wasser
5g Trockenhefe
10g Goldsaft
30g Haferkleie
80g Haferflocken
1 TL Salz
2 Bananen (zermatscht)


Zuerst aus 200g Mehl, 2g Hefe und 200g Wasser einen Vorteig machen und etwa 2-4 Stunden warm stehen lassen. Danach die restlichen Zutaten hinzufügen und gut verkneten. Ich habe sie 10 Minuten lang kneten lassen. Den fertigen Teig dann 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, anschließend noch mal von Hand durchkneten und in einem Gärkorb 45 Minuten ruhen lassen. Backofen auf 250°C vorheizen und ein kleines Blech mit Wasser (oder eine hitzebeständige Schale) auf den Backofenboden stellen. Brot einschieben und 10 Minuten backen, dann das Temperatur auf 200°C reduzieren und weitere 30 Minuten backen. Das Brot muss sich beim anklopfen hohl anhören.
 

Wie ihr vielleicht wisst, habe ich den Februar dem Brot gewidmet. Der Februar geht nun zu Ende und ich muss sagen, ich habe einiges dazugelernt und vor allem habe ich eine neue Leidenschaft für mich entdeckt. Das Brotbacken :) Das eine darf ich aber nicht vergessen, und es ist DANKE zu sagen. Mein DANK geht an Bernd von Heute gibt's der mir viele nützliche Tipps und Ratschläge zum Brotbacken gegeben hat! Und so verspreche ich euch, auch wenn der Februar nun zu Ende ist, das Brot wird immer wieder auf meinem Blog auftauchen :)


Ich wünsche euch schönes Wochenende :)

als pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...