15. März 2014

3 tage Detox oder "am Rande des Wahnsinns?" (Tag 1)

Gestern habe ich mich spontan entschieden eine 3-tägige Detox-Kur zu machen. Wie es dazu kam? Es waren mehrere Faktoren, die dazu beigetragen haben. Ein Fernsehbericht, die Worte meines Mannes: "Das schaffst du nie!" und na ja, ich gebe es zu, auch ein Fakt, dass der Lieblingsrock ein wenig (nur klitzeklein) an der Taille spannt. Ob ich es bis zu Ende schaffe, weiß ich nicht, ich habe es jedenfalls vor.

Also habe ich mir gestern Abend in Kindleshop das Buch Das Detox-Wochenende runtergeladen und ein Einkaufzettel geschrieben. Auf dem Plan stehen 4 mal täglich Obst- und Gemüse-smoothies , Ingwertee, Wasser und viel Durchhaltevermögen. Die Zutaten sind immer für 2 Personen eingegeben.


Zum Frühstück gab es Ingwertee, danach ein Shake aus 4 Erdbeeren, 100g Naturjoghurt und 1 EL Haferflocken. Kein großes Thema. Ingwertee liebe ich sowieso und genau den gleichen Shake mach ich sowieso öfters.

Ein wenig vermisse ich meine Tasse Kaffee. Ich glaube, das wird eine der größten Herausforderungen - Verzicht auf Kaffee. Ich fühle mich gut und bin fest entschlossen die 3 Tage durchzuhalten.

Jetzt wird erst mal eingekauft. Ich melde mich nachher dazu, wie viel der ganze Spaß gekostet hat. Bis später.

So, die frischen Zutaten sind eingekauft, es kann also los gehen. Zu erst aber die Zutatenliste für die 3 Tage, ein paar Kleinigkeiten werde ich noch am Montag nachkaufen. Dazu aber später. Ich habe bei Lidl um die Ecke eingekauft und folgende Summe bezahlt:

500g Zucchini       0,57€
Ingwer                   0,49€
Grapefruit              1,39€
Orangen                 1,59€
Gurken                   0,39€
Ananas                   1,69€
Limetten                 0,99€
Avocado                 0,99€
Rote Beete              0,99€
Paprika                    1,69€
Kohlrabi                  0,49€
Erdbeeren                1,15€
Joghurt Natur 4er    0,65€


Kostenpunkt bis jetzt 13,07€.  Banane, Apfel, Spinat, Chiasamen, Birne, Tomaten habe ich zu Hause. Auf Goji Beeren verzichte ich :)

Zum späten Mittagessen gabt es Spinat-Smoothie und davor hatte ich ein wenig "Angst". Ich habe 1/2 Gurke, 2 Stiele Minze, Handvoll Blattspinat, 1 Limette und etwa 100ml Wasser püriert und vorsichtig getestet ;) Doch welch eine Überraschung!! Dank Minze und Limette schmeckte diese grüne Masse, die mich stark an Meeresalgen erinnerte gar nicht so schlecht. Fast wie Mojito ohne Alkohol. Und sättigend war es auch. Danach fühlte ich mich total fit und vital, ohne Witz. Deshalb habe ich noch schnell den Haushalt gemacht, denn ich wusste, die Krise kommt bestimmt.


Wir haben fast 17 Uhr und meine Energiespeicher lassen langsam nach, ich habe Hunger. Auf dem Plan steht Mango-Lassi. 1 reife Mango, 1 Limette, 100g Soja (oder Natur) Joghurt. Was soll ich euch erzählen. Ein Traum!! Davon will ich mehr! Doch, ich darf nicht. Die Menge ist für zwei Personen ausgerechnet, den zweiten Becher trinkt mein Mann. Erstes mal werde ich wegen dem Essen neidisch :)


Ich fühle mich etwas müde und habe leichte Kopfschmerzen. Heute kommt noch Rote Beete- Ananas Smoothie. Ich freue mich total. Doch nun mach ich mir erst frischen Ingwertee. Bis nachher.

Ingwertee ist echt der Hammer. Nach eine Tasse Tee geht es schon wieder und nach der zweiten bin ich ganz fit. Der letzte Smoothie ist rot. Blutrot :) Dafür püriere ich 1 Apfel, 200g Rote Beete (gekochte) und 1/4 Ananas mit 300ml Wasser cremig. Es schmeckt mir doch etwas zu sehr nach Rote Beete, also gebe ich noch Saft einer halben Zitrone dazu.


So mein 1. Detox-Tag ist rum! Und  ich hatte wirklich einen Moment, an dem mir kleine Zweifel gekommen sind. Doch ich habe durchgehalten und freue mich auf morgen.

Gute Nacht euch :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...