25. Juni 2014

White Chocolate Macadamia Raspberry Cupcakes von Regina

Hallo liebe Leute,

der letzte Gastbeitrag im Juni wird wieder höchst spannend ;) Allein der Name vom heutigen Beitrag ist vielversprechend. Weiße Schokolade, Macadamia Nüsse und Himbeeren im Cupcakeform verpackt - das kann nur lecker schmecken. "Schuld"an dieser kulinarischen Verführung ist Regina von Blog "Hambrón". Ich freue mich sehr, dass sie sich und ihr Blog heute bei mir vorstellt. Vielen Dank für dein Rezept, liebe Regina!

Hallo,

ich heiße Regina und freue mich sehr, hier heute einen Gastbeitrag zu verfassen!



Ich führe selbst den Food-Blog "Hambrón", den ich erst im März dieses Jahres ins Leben gerufen habe. Auch das Kochen und Backen habe ich erst spät für mich entdeckt: Lange habe ich, in dem Glauben, so etwas überhaupt nicht zu können, einen großen Bogen um die Küche gemacht. Mit meinem Blog möchte ich deshalb zeigen, dass wirklich jeder Kochen und Backen kann! Meine Rezepte sind einfacher, als man auf den ersten Blick vielleicht vermuten würde, und vom Küchen-Härtefall No.1 erprobt - von mir selbst! Und weil ich gutes Essen liebe, findet Ihr auf meinem Blog auch sonst alles, was damit zu tun hat: Tipps für Restaurants, Cafés und Bars oder für besondere Lebensmittelgeschäfte und Märkte, Kochbuch-Rezensionen und kulinarische Reiseberichte. Reisen ist neben dem Essen sowieso meine andere große Leidenschaft, weshalb ich mich auf Reisen gerne zu Rezepten inspirieren lasse!





Mitgebracht habe ich heute nach bester US-amerikanischer Tradition meine "White Chocolate Macadamia Raspberry Cupcakes". Ich warne Euch vor, denn es besteht absolute Zuckerschock- und Suchtgefahr! Wer sich dennoch rantrauen will - hier ist das Rezept:

Zubereitungszeit ca. 60 Minuten

Für 12 Cupcakes benötigt man:

125g Himbeeren
115g Mehl
115g weiche Butter
100g weiße Kuvertüre
85g Zucker
75g Macadamias (ganz oder gehackt)
25g Vanillepudding-Pulver
1/2 Päckchen Vanillezucker
100ml Milch
2 Eier
2 gestrichene Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz


Für das Frosting:

180g - 200g Puderzucker (je nach gewünschter Süße und Konsistenz)
120g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
50g weiche Butter
1 EL Milch
1 Prise gemahlene Vanilleschote

Zuerst die Himbeeren waschen. 12 Stück bei Seite legen, da sie später als Topping verwendet werden. Die übrigen Himbeeren vierteln und auf Seite stellen.

Die Macadamias, sofern sie noch nicht gehackt sind, mit einem Wiegemesser kleinhacken. Ebenso mit der Kuvertüre verfahren. Anschließend Macadamias und Kuvertüre miteinander vermischen und auf Seite stellen.

Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Mehl, Butter, Zucker, Vanillepudding-Pulver, Vanillezucker, Milch, Eier, Backpulver und Salz in eine Rührschüssel geben. Mit dem Handrührgerät einige Minuten lang alles miteinander vermengen, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. Jetzt Macadamias und Kuvertüre dazugeben und nochmals kurz auf höchster Stufe vermengen, bis diese gleichmäßig im Teig verteilt sind. Danach die geviertelten Himbeeren zum Teig geben und vorsichtig von Hand mit einem Löffel oder Teigschaber unterheben.

Die 12 Papierförmchen in ein Muffinblech setzen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Dann die Muffins für 20 Minuten auf mittlerer Schiene bei 180°C (Umluft) backen. Nach Ablauf der Backzeit einen Gartest machen, indem man mit einem Holzstäbchen in einen Muffin piekt. Bleibt am Holzstäbchen roher Teig zurück, die Backzeit um einige Minuten verlängern.




Während die Muffins auskühlen, kann bereits das Frosting vorbereitet werden. Dazu Puderzucker, Frischkäse, weiche Butter, Milch und gemahlene Vanilleschote in einen Messbecher oder ein ähnlich hohe Gefäß geben und mit einem Handrührgerät zu einer festen Masse schlagen. Je fester man das Frosting haben möchte, umso mehr Puderzucker sollte man verwenden. Außerdem sollte das Frosting bis zur Verwendung unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden, damit es sich nicht unnötig "verflüssigt".

Zum Verzieren das Frosting in eine Spritztüte mit großer Sterntülle geben. Außen beginnend die Muffins damit verzieren. Anschließend eine Himbeere in die Mitte setzen.
Bis zum Verzehr die fertigen Cupcakes im Kühlschrank lagern - so bleibt das Frosting sogar bis zum nächsten Tag noch "in Form"!

Ich wünsche Euch einen guten Appetit!

Regina von "Hambrón - aus dem Leben und der Küche eines Vielfraßes




als pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...