30. November 2014

Adventskalender auf Viera´s Kitchen und Gewinnspiel

Kaum zu glauben, ein Jahr ist wieder vergangen und wir haben schon wieder Advent. Natürlich habe ich mich auch dieses Jahr ins Zeug gelegt und für euch 24 tolle Bloggerkollegen zusammengetrommelt. Jeden Tag habt ihr eine Möglichkeit ein Türchen zu einem neuen Rezept zu öffnen und gleichzeitig auch andere Blogs kennenzulernen.



Ich freue mich sehr, dass alles so wunderbar geklappt hat und möchte mich jetzt schon bei allen 24 Adventsbloggern ganz herzlich bedanken! IHR SEID DIE BESTEN!!! :)

Und was wäre Weihnachten ohne Geschenke?? Stimmt, nur halb so schön ;) Deshalb gibt es auch etwas zu Gewinnen. Mit der Unterstützung von RBV Birkmann und proWIN International ist mir gelungen ganz tolle Preise für euch zu bekommen. Dafür bedanke ich mich auch bei beiden Sponsoren.

Was könnt ihr gewinnen:

1. Preis: Ingolf´s Weihnachts-Gewürze(3-er Set), 3D Backform Schneemann von RBV Birkmann, Süße Grüße Kalender 2015, Gugelhupfform mini

2.Preis: Ingolf´s Gewürzmischungen (3-er Set), Silikonbackform Minigugelhupfe zum Backen und Frosten von RBV Birkmann, Süße Grüße Kalender 2015, Plätzchenausstecher

3.Preis: Ingolf´s Gewürzmischungen (3-er Set), Schutzengel-Ausstecher von RBV Birkmann, Kräuter Kalender 2015, Cupcakes & Muffins (Minikochbuch)



Und so könnt ihr mitmachen:

  • Hinterlasst ein Kommentar unter einem oder mehreren Rezepten auf dem Blog oder in Facebook auf Viera´s Kitchen Fanpage
  • Wer den Link zum Adventskalender auf seinem Facebook-Account teilt, hat eine ZUSÄTZLICHE Gewinnchance! Wichtig nur, ihr müsst den Link öffentlich teilen. Benuzerdefiniertes teilen, oder teilen nur unter Freunden ist für mich unsichtbar (außer wir sind auf Facebook befreundet) und somit kann ich es auch nicht zuordnen.
  • Wenn ihr 12 und mehr Rezepte aus dem Adventskalender in eurem Facebookprofil öffentlich teilt, bekommt ihr drittes Los für die Verlosung.
  • Mitmachen kann jeder - mit oder ohne Blog. Anonyme Kommentare auf dem Blog kann ich leider nicht zuordnen. 
  • Das Gewinnspiel gilt für Leser aus Deutschland, Österreich und Schweiz.
  • Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.
  • Rechtsweg ausgeschlossen, eine Barauszahlung der Gewinne nicht möglich.

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Die Gewinner werden per Zuffalsgenerator ausgelost und danach kontaktiert.

Das Gewinnspiel startet am 1.12.und endet am 25.12.2014. Am 26.12. werden die Gewinner ausgelost, bekannt gegeben und kontaktiert.

 Viel Spaß beim Nachbacken/Nachkochen und viel Glück beim Gewinnspiel !!!

Ich wünsche euch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit!


Viera



Sponsoren:




                             







Mein "Winter Wonderland" - Teil 2

"Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier..schon steht das Christkind vor der Tür" - so heißt es in einem Gedicht, das wir vermutlich alle kennen.


 Heute zünden wir die erste Kerze am Adventskranz an und dann heißt es warten. Viele Kinder, oder vielleicht auch Erwachsene haben schon ihre Wunschzettel geschrieben und freuen sich auf Weihnachten. Doch Weihnachten bedeutet mehr als nur Geschenke, Weihnachtsbäume und Plätzchen backen. Ganz egal ob man christlich ist, oder nicht. Weihnachten ist die Zeit wenn Familienmitglieder, die viele Kilometer auseinander leben wieder zusammen kommen und sich Zeit füreinander nehmen. So freue ich mich auch auf meine Mutter, die in der Slowakei lebt und mich besuchen kommen wird.

Weihnachten ist also auch eine Gelegenheit mehr Zeit miteinander zu verbringen und Erinnerungen zu teilen. Erinnerungen an die schöne und auch weniger schöne vergangene Zeiten. Erinnerungen an Menschen, die nicht mehr mit uns am Tisch sitzen können.

Es ist die Zeit zum dankbar sein. Viel zu oft klagen wir über dies und jenes, aber solange wir gesund sind, was zum Essen und ein Dach über dem Kopf haben, arbeiten gehen können, geht es uns gut! Denn auch diese simple Sachen sind nicht für alle Menschen selbstverständlich.

Der Advent und Weihnachten ist auch die Zeit der Hoffnung. Vor ein paar Jahren habe ich eine wundervolle Geschichte über vier Adventskerzen gehört. Die möchte ich euch zum ersten Advent schenken.


Die vier Kerzen 


Vier Kerzen brannten am Adventskranz. So still, dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen.

Die erste Kerze seufzte und sagte: “Ich heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden. “

Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.

Die zweite Kerze flackerte und sagte: “Ich heiße Glauben. Aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen. Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne.”

Ein Luftzug wehte durch den Raum, und die zweite Kerze war aus.

Leise und traurig meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort. “Ich heiße Liebe. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich an die Seite. Sie sehen nur sich selbst und nicht die anderen, die sie lieb haben sollen. “

Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.

Da kam ein Kind in das Zimmer. Es schaute die Kerzen an und sagte: “Aber, aber, Ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!” Und fast fing es an zu weinen.

Da meldete sich auch die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte: “Hab keine Angst! Solange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung.”

Mit einem Streichholz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und zündete die anderen Lichter wieder an.

                                                                                                                              – Quelle unbekannt



Ich wünsche euch einen wunderschönen Adventssonntag und entspannte Adventszeit!

süße Grüße aus meiner Küche




Viera



25. November 2014

Mein "Winter Wonderland" - Teil 1

Wir können uns ja wirklich nicht beklagen. Der Herbst hat uns wahnsinnig viele Sonnenstunden beschert und die Temperaturen waren mehr als angenehm. Doch irgendwie ist es die höchste Zeit, dass es etwas winterlicher wird, so wie sich das für November gehört. Gestern war es bei uns in Süddeutschland mit 16°C richtig warm und meine Tochter hat sich schon beschwert, dass das Wetter endlich "besser" werden soll. Natürlich wollte sie damit sagen, dass es endlich mal kalt werden soll und am besten auch gleich mit einer ordentlichen Portion Schnee.



Und siehe da! Heute hatten wir einen Novembertag wie aus dem Bilderbuch. Schön trübe und neblig, so wie sie sich das gewünscht hatte ;) An solchen Tagen, wenn es mein Tagesprogramm erlaubt, mache ich es mir gerne zu Hause gemütlich und genieße gerne eine Tasse Tee oder Kaffee. Und je näher die Tage Richtung Advent rücken, desto gemütlicher wird es bei mir.



Die schönen flauschigen Decken werden auf dem Sofa verteilt, ebenso wie Kissen in Farben der Saison. Die ist übrigens dieses Jahr bei mir Eisblau. Als ob ich damit den Winter herausfordern wollte und er uns dann mehr Eisblumen auf die Fensterscheiben malen würde, als es im vergangenem Jahr war. Zu den Decken und Kissen gesellen sich die schönen kuscheligen Felle, doch ich kann euch beruhigen, kein Tier musste deswegen sterben. Und wenn es dann am Abend dunkel wird hüllt sich alles in weichen Kerzenschein. Seit Jahren verzichte ich bewusst in der Vor- und Weihnachtszeit auf die elektrische Deko-Beleuchtung Innen sowie Außen, dafür kann ich nicht genug von Kerzen und Teelichtern bekommen. Manchmal denke ich, dass es vielleicht Sinn machen würde, bei dem Herstellern Mengenrabatt zu beantragen ;) Vielleicht sollte ich es auf meine Weihnachtsliste setzten :)



Heute zeige ich euch den ersten Teil von meiner Winterdeko und falls ihr dabei eine oder andere Idee gut findet oder umsetzt, freue ich mich natürlich. In dem zweitem Teil werde ich euch unseren Adventskranz zeigen und noch vieles mehr :)



süße Grüße aus meiner Küche




Viera

Dekoobjekte: Depot, H&M, Dänisches Bettenlager, Krasilnikoff, Mauk, KiK


Herzhafte Taschen "Gyros Art"

Wenn man Kinder zu Hause hat, dann sind Pizza, Hamburger oder Döner gern gesehene Gerichte auf dem Tisch. Tiefkühl-Pizza habe ich schon längst aus meiner Küche verbannt, weil sie uns ganz einfach kaum schmeckte. Die Zubereitung von Hamburger übernimmt mein Man und Döner schmeckt zwar meistens richtig gut, aber oft ist man davon mehr als pappsatt :)

Und damit man einfach Abwechslung zu Pizza oder Flammkuchen hat, wollte ich mir etwas anderes überlegen. So bin ich auf die Idee gekommen Gyros Taschen zu probieren. Wie sie ankamen verrate ich am Ende des Rezeptes ;)




Für 6 Gyros Taschen braucht ihr:


350g Mehl

200ml Wasser, lauwarm
etwas Trockenhefe
1 TL Salz
Prise Zucker
Prise Pfeffer
25g Öl

Für die Füllung:

400g Hackfleisch (ich habe Putenhack genommen, ist nicht so fettig)
1 große Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen (könnt ihr auch weglassen, je nach dem ob ihr es mögt oder ob ihr noch unter die Leute gehen wollt ;)
Öl zum Anbraten
Salz
Pfeffer
Oregano, Thymian, Majoran, Paprikapulver, Rosmarin

Zutaten für den Teig gut verkneten und etwa 45 Minuten ruhen lassen. (Verkneten in dem Thermomix - 2 Minuten/Knetstufe).

Eine große Zwiebel schneiden, im Öl anbraten, dann das Hackfleisch zugeben und gut durchbraten. Mit Salz und mit den Gewürzen ordentlich abschmecken.

Den Teig in 6 gleich große Stücke teilen und in kleine Kreise ausrollen - etwa auf die Größe von einem Dessertteller. Die Hackfleischfüllung auf eine Hälfte geben und zuklappen. Im vorgeheizten Ofen (200°C Umluft) etwa 10-15 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit Tzatziki genießen.


Die Teile eignen sich auch prima zum Mitnehmen. Ich habe an dem Tag meine große Tochter von der Mittagschule abgeholt, weil wir gemeinsam shoppen wollten. Und da ich weiß, dass Teenager IMMER hungrig sind, habe ich ihr eine Tasche eingepackt. Ihr könnt euch vorstellen wie sie sich gefreut hatte :) Am Ende des Tages musste ich versprechen, dass Gyros Taschen öfter gemacht werden ;)

Probiert sie doch auch! Sie sind einfach zu machen und lecker auch noch :)

süße Grüße aus meiner Küche

 

Viera


als pdf
17. November 2014

Erdnuss-Schoko-Cupcakes für SchokoladenFee

Stellt euch mal vor, ihr seid zum Geburtstag eingeladen. Ja ja, ich weiß - was soll schon schwierig dabei sein. Man wird doch immer wieder zur Geburtstagsfeier eingeladen. Und was bringt ihr denn so mit?? Natürlich ein Geschenk! Vielleicht ein Gutschein, Blumen, eventuell eine Flasche Sekt oder einen köstlichen Wein. Ich bringe (und bekomme ;) ) sehr gerne Schokolade. Abgesehen davon, wenn man zum Geburtstag von SchokoladenFee eingeladen wird ist das fast Pflicht Schokolade zu bringen :)

Ach, ihr wisst nicht wer SchokoladenFee ist? Nun, sie ist eine liebe Blogger-Kollegin und feiert gerade ihren zweiten Blog-Geburtstag. Zur Feier des Tages bekommt sie von mir die leckeren Erdnuss-Schoko-Cupcakes ;)

 

Für 12 Stück braucht ihr:

100g Erdnussbutter (ohne Stücke)
25g + 125g Zucker
2 Pck. Vanillin -Zucker
120g Schokolade, zartbitter
80g weiche Butter
Prise Salz
2 Eier
100g Mehl
1 EL Kakao
1 TL Backpulver
Muffin-Papierförmchen

Für Schokosahne:

300g Zartbitterkuvertüre
500g Schlagsahne
1-2 EL ungesalzene Erdnüsse

Als erstes die Erdnussbutter, 25g Zucker und 1 Vanillin-Zucker cremig rühren und ca.1 Stunde ins Gefrierfach stellen.

300g Kuvertüre grob hacken. Sahne aufkochen, dann vom Herd ziehen und Schokolade darin schmelzen. Abkühlen lassen und kalt stellen (mind.2 Stunden).


Muffinform mit Papierförmchen auslegen und Backofen vorheizen (Umluft 160°C). 120g Schokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Butter, 125g Zucker, 1 Vanillin-Zucker und Prise Salz cremig rühren. Anschließend Eier unterrühren, danach die geschmolzene Schokolade zugeben. Zum Schluss Mehl, Kakao und Backpulver unterrühren, so dass ein glatter Teig entsteht.

Den Teig in die Förmchen verteilen. Erdnussbuttermasse aus dem Gefrierfach nehmen, mit einem Teelöffel davon abstechen und mittig auf den Teig legen. Im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen. Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Muffins fallen beim Abkühlen ein wenig zusammen, was aber in Ordnung ist, weil in die Mulde, die dadurch entsteht Schokoladensahne kommt. Dafür die Schokosahne aus dem Kühlschrank nehmen und aufschlagen, in einen Spritzbeutel füllen und hübsch auf die Muffins aufspritzen. Als I-Tüpfelchen gehackte Erdnüsse darauf verteilen.


Nun, das sind die leckeren Erdnuss-Schoko-Cupcakes für die liebe SchokoladenFee! Wer Snickers mag, wird sie lieben ;) Aber Vorsicht! Bei so viel Schokolade soll man sich vielleicht nur einen genehmigen :) ...also gut, dann doch zwei :)

Liebe Alexandra! Dir und deinem Blog wünsche ich alles Gute und noch gaaanz viele tolle Rezepte und Events :)

süße Grüße aus meiner Küche

 

Viera


Schokoladen-Event



als pdf
11. November 2014

Herbstklassiker - Apfelkuchen mit Streusel

"Was für eine Schande!" - habe ich letzte Woche gedacht. Der Herbst ist in vollem Gange und ich habe noch keinen Apfelkuchen gebacken. Das musste ich natürlich am Wochenende nachholen. Ich habe gestöbert und gestöbert, aber DAS ultimative Apfelkuchen Rezept habe ich nicht gefunden. Also musste ich improvisieren :) Hier das Resultat.



Zutaten:

400g +50g Mehl
200g Butter
1 Ei
120g + 30g Zucker
1 TL Vanillin-Zucker
1 TL Backpulver
2 EL Paniermehl
40g Rosinen
2 Corny free Riegel (oder 40g grobgehackte Nüsse oder Mandeln)
1 TL Zimt
750g - 1kg Äpfel (je nach dem wie tief ist eure Backform)
150g Apfelsaft
Puderzucker zum Bestäuben
Fett und etwas Mehl für die Form


400g Mehl, Butter, Ei, 120g Zucker, Vanillin-Zucker und Backpulver zu einem Teig verarbeiten (entweder in der Küchenmaschine, im Thermomix oder mit den Knethaken des Handrührgerätes). Eine Springform oder eine Tartenform fetten und mit Mehl bestäuben. 650g Teig abwiegen und in die Form drücken. Möglich ist auch ausrollen und so die Form auskleiden. Dann mit Paniermehl bestreuen und in den Kühlschrank stellen.


Äpfel schälen, die Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in kleine Stücke schneiden. Corny Riegel in einem Mixer gut zerkleinern. Apfelstücke, Rosinen, Corny, Zimt, Apfelsaft und Zucker in einen Topf geben und 4-5 Minuten dünsten. Die Äpfel sollen noch bissfest bleiben.
Den übrigen Teig mit 50g Mehl zu Streusel verarbeiten und kalt stellen. Falls die Streusel zu trocken sind, mit noch ein wenig Butter verkneten. Ebenfalls testen, ob sie süß genug sind. Nach Bedarf nachsüßen.
Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Die Form aus dem Kühlschrank nehmen, die Apfelmasse darauf verteilen, dabei die Flüssigkeit abtropfen lassen. Zum Schluss die Streusel auf die Apfelmasse verteilen. Nun im vorgeheizten Ofen 40-45 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen rausnehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.


Ich muss euch wohl nicht sagen, dass eine Tasse leckerer Kaffee wunderbar dazu passt ;) Ebenso wie eine Kugel Vanilleeis oder eine Portion Schlagsahne. Mir schmeckt er am besten noch lauwarm mit Vanilleeis.

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche :) 

süße Grüße aus meiner Küche

 

Viera



als pdf
4. November 2014

Verpoorten Panna Cotta mit Kaffeesirup

WERBUNG

Was für eine nette Aufgabe! Ich gehöre zu den glücklichen Ausgewählten, die den leckeren und vielseitigen Verpoorten Original Eierlikör testen dürfen!

So sehnsüchtig wie letzte Woche warte ich auf den Postboten nur wenn ich ein paar neue Schuhe bei Zalando bestelle :) Am Freitag war es dann endlich so weit und ich durfte ein Paket voll mit Verpoorten in Empfang nehmen. Vielleicht habt ihr schon auf der Webseite von Verpoorten über den aktuellen Wettbewerb gelesen. Das Thema ist "Verpoorten trifft ins schwarze" und dabei werden die leckersten und kreativsten Rezepte mit dem Eierlikör und mit Kaffee gesucht. Das hört sich doch super an, oder? Für mich auf alle Fälle! Eierlikör ist ein wahrer Klassiker, den ich sehr gerne beim Baken benutze. Und Kaffee??? Kaffee ist mein tagtäglicher Begleiter. Am liebsten schön puristisch - schwarz, stark und ohne Zucker und Milch, doch ab und zu gönne ich mir auch Cappuccino oder Eiskaffee. Doch die zwei können mehr und das möchte ich euch beweisen.


Das erste Rezept wird zwar kein Getränk sein, sondern ...was für ein Wunder ...ein Dessert :) Um genau zu sein, habe ich mich entschieden eine leckere Panna Cotta mit Kaffeesirup zu machen.

Den Kaffeesirup kennt ihr vielleicht schon, ich habe ihn Anfang des Jahres gemacht. Hier noch mal fürs Protokoll ;)

Zutaten für etwa 300 ml Sirup:

150g Kaffeebohnen, gemahlen
700ml Wasser
200g Zucker

Kaffee und Wasser in einen Topf geben, aufkochen und etwa 5 Minuten köcheln. Dann durch eine Filtertüte abseihen, vielleicht auch zwei mal.  Dann zurück in den sauberen Topf geben, mit Zucker mischen, aufkochen und etwa 30 Minuten bei schwacher Hitze reduzieren. In eine kleine saubere Flasche füllen und verschließen.

Und nun zur Panna Cotta. Für 5-6 kleine Gläschen braucht ihr:

400ml Schlagsahne
100ml Verpoorten Original
100g Zucker
5 Blätter Gelatine

Gelatine einweichen, Sahne mit Zucker aufkochen und vom Herd nehmen. Eierlikör in die Sahne einrühren, dann die ausgedrückte Gelatine zugeben und auflösen. Die Gläschen mit Wasser ausspülen und die Sahnemasse einfüllen. Etwas abkühlen lassen, dann für mehrere Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Karamellnetz fand ich als Dekoration sehr ansprechend. Dafür einfach Zucker in die Pfanne geben, schmelzen und dann rasch mit  einem Löffel auf Backpapier verteilen. Fest werden lassen, dann vorsichtig abziehen.


Vor dem Servieren etwas Kaffeesirup auf Panna Cotta verteilen und Karamellnetz darauf legen. Natürlich könnt ihr Panna Cotta auch auf die Teller stürzen und so servieren. Dafür die Ränder mit einem Messer vorsichtig lockern und das Gläschen kurz in warmes Wasser tauchen. Dann umdrehen und abwarten, nach einigen Sekunden rutsch Panna Cotta von alleine raus.

Und? Hab ich euch vielleicht neugierig auf den Geschmack gemacht? Testet doch selbst, vielleicht wäre es auch was für die Weihnachtliche Tafel :) ...und schaut unbedingt bei Verpoorten vorbei! Es gibt dort soo viele tolle Rezepte - mit Kaffee und ohne :)

süße Grüße aus meiner Küche

 

Viera



als pdf
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...