7. Dezember 2014

Glühwein ist nicht gleich Glühwein - Ingwer bringt die Abwechslung!

Die Zeit der Weihnachtsmärkte ist gekommen! Manche lieben sie, die andere meiden sie aus Prinzip. Na ja, kann ich auch irgendwie verstehen. Aber was macht eigentlich einen guten Weihnachtsmarkt aus?

Meiner Meinung nach muss zu erst die Ambiente stimmen, wobei es nicht bedeutet dass je größer der Weihnachtsmarkt ist, desto besser. Ganz wunderbar finde ich die Weihnachtsmärkte, die in einer schönen historischen Umgebung aufgebaut sind.


Das Angebot von Ständen soll ansprechend sein. Ich finde die handwerklich hergestellten Produkte sehr interessant und auch wertvoll, Stände mit Christbaumschmuck lass ich mir auch nicht entgehen. Regionale Produkte, Imker Erzeugnisse, Geschnitztes aus Holz oder traditionelles Spielzeug sind Sachen die mein Interesse immer wecken.

Natürlich soll es auch nicht an kulinarischen Spezialitäten mangeln.  Von Schupfnudeln mit Sauerkraut, über Waffeln oder Crepes bis zur Rotwurst mit Pommes ist alles dabei. Sehr gerne greife ich zu Flammkuchen oder Schupfnudeln. Ein wenig wählerischer bin ich bei der Wahl eines Getränkes. Glühweine, die an Weihnachtsmärkten angeboten werden finde ich nicht so bekömmlich und oft einfach auch viel zu süß. Auf Glühwein verzichte ich aus diesem Grund ganz gerne und wenn es möglich ist, gönne ich mir lieber eine Tasse Jagertee oder einfach nur Tee. Selbstgemachten Glühwein finde ich sowieso am besten.

Heißer Aperol war meine Glühwein-Alternative im letzten Jahr. Diesen Winter habe ich mir etwas anderes überlegt. Mein persönlicher Tipp ist heutzutage Ingwer. Es ist reich an Vitaminen, gut für die Verdauung, wirkt antibakteriell und nicht ohne Bedeutung ist auch seine wärmende Wirkung. Und obendrauf schmeckt er mir :)

Hier ist nun mein Rezept für selbstgemachten Ingwer-Apfel-Glühwein:

1 L Weißwein
500 ml Apfelsaft
Ingwer, in Scheiben geschnitten
Zucker, nach Geschmack
Gewürze (Zimtstange, ein paar Nelken, Anisstern)

Alle Zutaten kommen in einen Topf und werden erhitzt. Dabei soll man darauf achten, dass sie nicht kochen.


Und das ist eigentlich auch schon alles :) Am besten schmeckt er nach einem Spaziergang an der frischen Luft! Den hatte ich auch vor und habe mich total gefreut. Heute sollte es auf Burg Hohenzollern gehen, dort findet jedes Jahr ein Königlicher Weihnachtsmarkt statt. Doch das Wetter hat uns einen Strich gegen die Rechnung gemacht und der Weihnachtsmarkt wurde wegen Eisbruch und umgestürzten Bäumen abgesagt. So ein Quark! Na ja, Sicherheit geht vor.

Ich wünsche euch noch einen schönen 2. Adventssonntag! Lasst es euch gut gehen!

süße Grüße aus meiner Küche




Viera 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...