7. Februar 2015

Kaiserschmarrn mit Mohn und Himbeeren

Hallo ihr Lieben!

Vor ein paar Tagen habt ihr von mir das Rezept für die mega köstlichen portugiesischen Pastèis de Nata bekommen. Heute geht es ein paar hundert Kilometern nordöstlich,  um genau zu sein nach Österreich. Auf unserer kulinarischen Reise werden wir heute eine Variation von dem klassischen österreichischen Dessert entdecken. Kaiserschmarrn kennt bestimmt jeder von euch. Heute verfeinern wir ihn mit Mohn und statt Zwetschgenröster servieren wir einfach heiße Himbeeren dazu.


Laut Legenden soll diese Mehlspeise schon seiner Kaiserlichen Hoheit Franz Joseph sehr geschmeckt haben, nur die sehr figurbewusste Kaiserin Sisi konnte sich dafür nicht begeistern. Wie auch immer, Kaiserschmarrn bekam einen festen Platz in der österreichischen Küche und darüber freuen sich sicherlich viele Feinschmecker ;)

Kaiserschmarrn wird traditionell in der Pfanne gemacht. Wenn die untere Seite goldbraun wird und der Teig gestockt ist, "reisst" man den Teig mit einem Pfannenwender in kleine Stücke, wendet sie und backt sie auch von der anderen Seite aus. Ich habe aber andere Methode, die ich für sehr gelingsicher halte. Aber dazu gleich mehr in dem Rezept. Aus folgenden Zutaten bekommt ihr 2-3 Portionen.


Kaiserschmarrn mit Mohn und heißen Himbeeren


Zutaten:

4 Eier
125 ml Milch
110g Mehl
20g Mohn
50g Zucker
1 EL saure Sahne
Prise Salz
(wer möchte 2 EL Rum-Rosinen)
50g Butterschmalz
50g Butter
50g Zucker

200g TK Himbeeren
2-3 EL Zucker

Zuerst die Eier trennen und Eiweiß schlagen. Eigelb mit Zucker aufschlagen, mit Milch und saure Sahne verrühren. Mehl, Mohn, Salz und Eiweißschnee unterheben.

Nun würde man den Teig in eine tiefere Pfanne geben und ihn anfangen zu braten. Und genau das mache ich nicht. Sondern heize den Ofen auf 180°C auf und zerlasse den Butterschmalz. Falls ihr eine Pfanne mit Metallgriff habt, könnt ihr den Teig einfüllen, falls nicht, nimmt einfach ein kleines Backbleich oder eine Auflaufform aus Metal. Ich benutze gerne ein kleines Backblech.


Also, zerlassenen Butterschmalz rein, Teig in dem Backblech verteilen und in den Ofen schieben. Dort auf mittlerer Schiene etwa 10-15 Minuten backen. In der Zeit stockt der Teig und wird schön fluffig.

Solange der Teig backt, Himbeeren und Zucker in einen Topf geben und kurz aufkochen. Wer mag kann sie mit Grand Marnier oder mit Amaretto abschmecken.

Wenn der Teig aus dem Ofen kommt, wird es mit einem Pfannenwender in Stücke zerkleinert. Nun die Butter in einer Pfanne zerlassen, 50g Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen. Zum Schluss die Kaiserschmarrnstücke in die Pfanne geben und solange wenden, bis sie von allen Seiten schön goldbraun gebräunt sind. 


Den fertigen Kaiserschmarrn mit Himbeeren auf die Dessertteller anrichten und reichlich mit Puderzucker bestäuben. 

Nun wünsche ich euch wunderschönes Wochenende!

süße Grüße aus meiner Küche



Viera




als pdf

Kommentare:

  1. Hallo
    Scheinbar kannst du Gedanken lesen. Ich wollte in den nächsten Tagen etwas mit Mohn backen.
    Ich habe noch eine ganze Tüte von Weihnachten und da kommt dein Rezept. Ich werde dir sagen wie es geschmeckt hat. Die Fotos sehen schon mal zum anbeißen aus ;) Einen schönen Sonntag Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christin,

      ich freue mich auf dein Feedback! Hoffe es hat euch geschmeckt. Meine Kids mögen Kaiserschmarrn total :)
      LG, Viera

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...