7. Mai 2015

Kräuterfaltenbrot

Hallo liebe Leute, 

In den letzten Tagen hat der Petrus die Himmelsschleusen geöffnet und so für reichlich Regen gesorgt. Aus dem Grund blieb auch unser Grill kalt und das Kochen fand in der gemütlichen und warmen Küche statt. 

Der April hat uns aber einige schöne sonnige Tage beschert und das haben wir natürlich genutzt und den Grill heiß gemacht. Das köstliche Kräuterfalltenbrot, welches ich euch heute vorstellen möchte, passt zu Gegrilltem hervorragend und duftet lecker nach Kräutern und Knoblauch.

Das Rezept stammt aus der Thermomix Rezeptwelt, die Zubereitung ist natürlich auch ohne Thermomix möglich.



Kräuterfaltenbrot


Zutaten für den Teig:

600g Mehl
300ml Wasser, lauwarm
1 Würfel Hefe
1/2 TL Zucker
2 TL Salz
50g Öl

Für die Kräuterbutter:

1 Knoblauchzehe
3 Stängel Petersilie
2 Stängel Basilikum
120g Butter, weich
1 TL Salz
(möglich auch Zugabe von Zwiebel)

Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 Min./37°C/ Stufe 2 verrühren.  Dann Mehl, Salz und Öl zugeben und 2 Minuten auf Knetstufe kneten. (Ohne Thermomix: zuerst Vorteig aus Hefe, Zucker und Wasser rühren, 15 Minuten gehen lassen. Mit restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten).


Für  Kräuterbutter Knoblauch, Petersilie und Basilikum in den Mixtopf geben und 8 Sek/Stufe 5 zerkleinern. Dann Butter und Salz zugeben und 25 Sek/ Stufe 6 vermischen.

Teig zu einem backblechgroßen Rechteck ausrollen und mit der Kräuterbutter bestreichen. Nun ca.5cm breite Streifen mit einem Pizzarad schneiden und fächerförmig falten (WWW-Schlangen bilden). Die Falten in eine gefettete Auflaufform oder Springform geben und etwa 15 Minuten gehen lassen. Dann in den vorgeheizten Backofen (180°C) schieben, eventuell eine Alufolie darunter geben, falls etwas Fett austreten sollte, 30-35 Minuten backen.

Jetzt müsst Ihr nur noch überlegen, was ihr zu dem Kraüterfaltenbrot grillen wollt ;)


süße Grüße aus meiner Küche

 

Viera



als pdf

Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...