26. Juli 2015

Pralinen-Torte für besondere Momente

Hallo meine Lieben!

Vor mehr als einer Woche habe ich euch auf Facebook ein Bild von einer Schokoladentorte gezeigt. Am Rand wurde sie mit feinsten Mini Pralinen umrahmt und in der Mitte stand in Schrift aus weißer Schokolade die Zahl 11. Nicht etwa weil ich eine Torte für die örtliche Fußballmannschaft gebacken hatte, sondern es gab etwas zu feiern.

Vor 11 Jahren (und nun auch schon ein paar Tagen dazu) ist unsere Familie um ein Mitglied größer geworden, meine Tochter Stella kam zu Welt. Ich kann mich noch genau an den Tag erinnern, als ob es gestern wäre. Es war ein Freitag und es war nicht besonders heiß. Der 16. Juli war der ausgerechnete Geburtstermin und der sollte auch nicht überschritten werden. Ein paar Tage davor habe ich alle, von Hebammen empfohlenen Tricks ausprobiert um die künstliche Geburtseinleitung zu verhindern. Doch vergeblich. Mein Mädchen hatte es nicht eilig gehabt. Am Freitag in den Nachmittagsstunden war es dann endlich so weit und auf einmal waren wir nicht mehr drei sondern vier.



Seit dem Tag sind schon 11 Jahre vergangen und wir haben zusammen vieles erlebt. Man sagt, dass man an den Kindern erkennt, wie schnell die Zeit vergeht. Mein Mädchen ist nun also elf Jahre alt und es ist fast schon erschreckend wie die Zeit rast. An solchen Tagen, wenn man Geburtstag oder einen anderen besonderen Anlass hat etwas zu feiern, wird einem klar wie wertvoll die Zeit ist, die wir zusammen haben und wir schnell die Jahre vergehen. Deshalb möchte ich meiner Maus, aber auch euch allen nur eins wünschen: Die Zeit!

Ich wünsche Dir Zeit


Ich wünsche Dir nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche Dir nur, was die meisten nicht haben:
Ich wünsche Dir Zeit, Dich zu freun und zu lachen,
und wenn Du sie nützt, kannst Du etwas draus machen.

Ich wünsche Dir Zeit für Dein Tun und Dein Denken,
nicht nur für Dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
Ich wünsche Dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,
sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche Dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.
Ich wünsche, Sie möge Dir übrigbleiben
als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,
anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

Ich wünsche Dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,
und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
Ich wünsche Dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche Dir Zeit, zu Dir selber zu finden,
jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
Ich wünsche Dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
Ich wünsche Dir: Zeit zu haben zum Leben!

Autorin: Elli Michler


Zur Geburtstagsfeier gehört natürlich auch eine Torte und die sollte möglichst nach viel Schokolade schmecken ;) Diesen Wunsch konnte ich ihr selbstverständlich nicht abschlagen und habe ganz viel Schokolade reingepackt. Ich wette, euch würde sie auch schmecken ;)

Pralinen-Torte


Zutaten für Boden:

100g Zartbitter-Schokolade
5 Eier
80g Butter
80g Zucker
1 Pck.Vanillin-Zucker
Eine Prise Salz
200g gemahlene Mandeln mit Haut
2 leicht gehäufte TL Backpulver


Zutaten für die Füllung:

1 Pck.Puddingpulver Schokoladen-Geschmack
400ml Milch
150g Zartbitter-Kuvertüre
50g Zucker
250g Butter

Zum Verzieren:

200g Schlagsahne
1 Pck.Vanillin-Zucker
Mini Pralinen von Lindt
etwas Kakaopulver zum Bestäuben

Backofen auf 150°C Umluft vorheizen. Schokolade reiben. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. Butter mit Zucker und Vanillin-Zucker, und eine Prise Salz cremig rühren. Eigelbe einzeln unterrühren. Schokolade, gemahlene Mandeln und Backpulver mischen und unter die Eiermasse rühren. Zum Schluss Eisschnee vorsichtig unterheben. Eine Tortenform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen, glatt streichen. Im vorgeheiztem Ofen ca.25-30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 


Butter aus dem Kühlschrank nehmen und auf die Zimmertemperatur bringen. Pudding mit 50g Zucker und 400ml Milch kochen, mit Folie abdecken - so bildet sich keine Haut. Gut abkühlen lassen. Kuvertüre grob hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Auch auf die Zimmertemperatur abkühlen lassen. Es ist wichtig dass die Butter, Schokolade und Pudding die gleiche Temperatur haben, sonst wir die creme gerinnen. Nun Butter cremig aufschlagen, dann Pudding und Schokolade zugeben und weiter cremig rühren. 

Boden wagerecht durchschneiden. Den unteren Boden mit etwa Hälfte der Creme bestreichen, den zweiten Boden darauf legen und die Torte mit der restlichen Creme rundherum bestreichen. Torte mindestens 2 Stunden kühlen. 

Schlagsahne mit dem Vanillin-Zucker steif schlagen, in einen Spritzbeutel füllen und die Torte verzieren. Mini Pralinen auf die Sahnetupfen setzen. Ihr könnt noch eine Zahl aus weißer Schokolade schreiben, so wie ich es gemacht habe. Dafür ein wenig weißer Schokolade schmelzen, in einen Plastikbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden und auf ein Backpapier die gewünschte Zahl schreiben. In Kühlschrank stellen. Wenn die Schrift fest ist, vorsichtig abziehen und auf die Torte legen. Mit Kakaopulver bestäuben.


Mmm, wenn ich das jetzt so schriebe, könnte ich glatt ein Stück essen! Sehr lecker diese Torte! Habt ihr überhaupt gemerkt, dass sie ganz ohne Mehl auskommt?? Das finde ich auch klasse! 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntagabend und ich melde mich morgen zu Salad Monday!

süße Grüße aus meiner Küche


Viera




als pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...