9. November 2015

Kaki-Salat mit Ziegenkäse und karamellisierten Walnüssen

Hallo ihr Lieben!

Frisch aus dem Urlaub zurück melde ich mich gleich mit einem neuen Rezept. Denn bevor der Salad Monday in die Weihnachtspause geht, muss ich es noch ausnutzen und euch ein paar Rezepte vorstellen.

Seit ein paar Wochen gibt es sie wieder zu kaufen. Die Kaki Früchte haben gerade Hochsaison. Ab Anfang Oktober bis Dezember kann man die aus Spanien, Israel oder Brasilien angeflogenen Früchte in heimischen Supermärkten kaufen. Ursprünglich stammen Kakis aus Japan, wo sie sehr geschätzt werden. Die Form der Früchte ähnelt ein wenig der Tomate, der Geschmack erinnern an Mango oder Honigmelone. Die Kakis sind reif, wenn sie noch relativ fest sind, aber unter sanften Druck ein wenig nachgeben. Wenn sie noch nicht reif sind, hinterlassen sie ein pelziges Gefühl auf der Zunge. Wenn ihr im Supermark die Kakis unter dem Namen Sharon findet, dann stammen die Früchte aus Israel. Es handelt sich um eine Sorte, die eine dünnere Schale besitzt. Apropos Schale! Manche essen Kakis genauso wie Kiwis - mit einem Löffel und die Schale lassen sie übrig. Das ist aber nicht notwendig, denn man kann sie mitessen.

Kakis müssen nicht nur roh gegessen werden. Mann kann aus ihnen Marmelade oder Kompott kochen, oder sie für indische Curry-Gerichte benutzen. Oder ihr probiert leckere gegrillte Kakis mit Vanilleeis als Nachtisch. Bei mir treffen sie heute auf ein Salat, Ziegenkäse und karamellisierte Walnüsse.


Kaki-Salat mit Ziegenkäse und karamellisierten Walnüssen


Zutaten für 2 Personen:

2 Romanasalat-Herzen
2 Kakis
Ziegenkäserolle
50g grob gehackte Walnüsse
1 El Butter
2 EL Zucker

Für das Dressing:

2 EL Olivenöl (oder Walnussöl)
2 EL Crema di Balsamico
1 -2 TL Zucker
Salz, Pfeffer

Butter und Zucker in der Pfanne schmelzen lassen und die Walnüsse darin karamellisieren. Erkalten lassen. Backofen auf der Grillstufe vorheizen. 

Salat putzen, waschen und trocken schleudern. In mundgerechte Stücke zupfen. Kakis in kleine Würfel schneiden und zum Salat geben. 

Aus Öl, Balsamico, Zucker, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette rühren und über den Salat verteilen. Ziegenkäse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und kurz grillen - ca.5 Minuten.

Salat auf einen Teller anrichten, mit karamellisierten Nüssen bestreuen, Ziegenkäse darauf legen und genießen :)


Zum Schluss möchte ich euch fragen, wie ihr eure Salate gerne habt? Mögt ihr was Süßes oder Fruchtiges auf dem Teller haben? Und wie sieht es aus mit Nüssen, Kernen und Samen? Ich bin gespannt auf eure Antworten ;)

Ich wünsche euch eine schöne neue Woche!

Süße Grüße aus meiner Küche


Viera



als pdf

1 Kommentar:

  1. Das sieht sehr lecker aus. Habe gerade gestern zwei Kakis gekauft.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...